16 Tipps für ein bärenstarkes Immunsystem

Bevor ich Dir jetzt die 16 Tipps um die Ohren werfe, möchte ich einmal gaaanz kurz darauf eingehen was das Immunsystem überhaupt ist.

Interessiert Dich der Biologie Unterricht nicht überspringe ihn einfach.

Was ist überhaupt das Immunsystem?

Allgemein bekannt ist, dass das Immunsystem ein körpereigenes Abwehrsystem ist. Es stellt sich Krankheitserregern, Chemie, Umweltgiften, freien Radikalen, Krebszellen sowie alten und defekte Zellen entgegen.

Es gibt ein unspezifisches Immunsystem, was sich gegen alles versucht zu stemmen und das spezifische Immunsystem, welches mit exakten Aufgaben betraut ist.

Ähnlich wie der Streifenpolizist für das Allgemeine und das Sondereinsatzkommando für Spezialfälle zuständig ist.

Eine Idee wo sich das Immunsystem genau befindet?

Ganz richtig. Überall.

Zum Immunsystem gehört:

  • die Haut
  • die Schleimhäute
  • der Darm/ die Darmflora
  • das Knochenmark als Fabrik der Abwehrzellen
  • die Mandeln
  • der Appendix (als Blinddarm bekannt)
  • das Lymphsystem

Du siehst Dein Körper hat ordentlich Schusskraft, wenn es gegen ungebetene Gäste geht.

Es liegt auch sehr viel in Deiner Verantwortung wie Du Deinen Körper pflegst und unterstützt.

Dein Körper ist Dein zu Hause, kümmere Dich liebevoll um Dein Heim.

Aber nun: 16 Maßnahmen für ein starkes Immunsystem!

1. 80% des Immunsystems sitzen im Darm!

Ganz klar, wo Du richtig krass eingreifen kannst. Bring Deine Darmflora auf Vordermann.
In meinem Blogartikel Die Darmsanierung – Mach Dir Freunde! findest Du ausführlichen Informationen dazu. Du kannst Dir auch meine zauberhafte Stimme im Entscheidung Gesundheit Podcast anhören. Es ist die 4. Folge.

2. Entsäuerung macht lustig

Der Säure-Basen-Haushalt ist ein weitere großer und entscheidender Faktor für Deine Gesundheit und das Immunsystem.
Dazu habe ich mich auch schon ausführlich ausgelassen:
Säure-Basen-Haushalt – Was Du wissen musst.
Im Podcast die 11. Folge.

3. Den Lymphfluss fördern

Die Lymphe ist eine Flüssigkeit, welche durch die Lymphgefässe parallel zum venösen System fließt. Biologie ich weiß.

Die Flüssigkeit ist unter anderem dafür verantwortlich Gift- und Abfallstoffe aus den Zellen zu transportieren.

Um den Lymphfluss zu fördern musst Du Dich nur bewegen. Das Lymphsystem hat keine eigenen Pumpe und ist auf Muskelkontraktionen angewiesen.

Also geh spazieren, Rad fahren, laufen, schwimmen oder was auch immer Dir Spaß macht.

4. Schwermetalle los werden

Zugegeben es klingt wie ein Aufruf zum entrümpeln der Garage. Schwermetalle gelangen zum Beispiel über Amalgamfüllungen oder Belastung in Nahrungsmitteln wie Fisch in unseren Körper.

Auch beim unsachgemäßen entfernen der Füllungen werden Schwermetalle freigesetzt und vom Körper aufgenommen. Da gehören diese allerdings so überhaupt nicht hin. Um die Schwermetalle loszuwerden bedarf es etwas Unterstützung.

Die Möglichkeiten sind groß. Ich leite mit Hilfe der Chlorella Alge aus.
In einer Art Kur rücke ich dem Metallschrott auf die Pelle und räume auf.

Chlorella Alge*

5. Vermeide Gifte!

Ist mir klar, dass Du nicht freiwillig in etwas Giftiges beißt.

Zu den Giften die ich meine gehören:

  • Medikamente
  • Alkohol
  • Farbstoffe aus Nahrungsmitteln
  • Konservierungsstoffe
  • Chemie aus Haushaltsreinigern
  • Chemie aus Körperpflegeprodukten
  • Waschmittel

Das waren eher langfristige Maßnahmen, denn Du solltest Deinem Immunsystem nicht nur sporadisch und in besonderen Situationen Aufmerksamkeit widmen sondern es als lebenslange Mission ansehen. Nun die schnelleren und leichteren Maßnahmen.

6. Vitamine, Vitamine, Vitamine

Dabei denke ich nicht an die Multivitamin Tabletten aus dem Supermarkt.

Iss zu jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse. Wenn Du ein Brötchen-Frühstücker bist, mach Dir eine kleine Schüssel Obst zurecht. Wenn Du ein Müsli-Frühstücker bist, werte es mit Obst auf.

Bei Deinen anderen Hauptmahlzeiten sollte definitiv Salat oder Gemüse auf dem Teller liegen. Wenn Du ein Streber bist, ist das sogar der Hauptanteil.

Wie wäre es mit einem Smoothie oder gar grünem Smoothie als Zwischenmahlzeit?

7. Ingwer

Ingwer braucht schon fast einen Waffenschein so wirksam ist er.

Er ist eine anerkannte Heilpflanze. Ingwer wirkt u. a. entzündungshemmend sowie antioxidativ. Somit Deine perfekte Wahl als Immunsystemboost! Ich nutze gern getrockneten Ingwer. Ist immer im Haus und kann ohne großen Aufwand verarbeitet werden.

Wer scharfe Sachen mag:
einfach frischen geriebenen Ingwer oder Ingwerpulver* in ein Glas Wasser geben und trinken.

8. Astaxanthin

Ich mag das Wort total gern, warum auch immer.

Astaxanthin gilt als eines der stärksten Antioxidantien der Welt. Astaxanthin kommt in großen Mengen in Algen vor. Wildlachse enthalten die höchste Astaxanthin-Konzentration der Welt und die können bekanntlich Stromaufwärts schwimmen!

Da mein Sportprogramm doch recht umfangreich ist, gehört Astaxanthin* fest zu meinen Supplementen.

Einer sich anbahnenden Erkältung oder einer anderen Krankheit mit Astaxanthin auf die Pelle zu rücken ist immer eine gute Idee.

Du möchtest es ganz genau wissen? AstaXanthin – viel mehr als nur ein Hype

9. Zink

Zink steigert die Abwehrkraft und ist damit ein wichtiger Begleiter für Dich. Ideal deckst Du natürlich Deinen Zinkbedarf aus der Ernährung.

In bestimmten Zeiten macht es jedoch Sinn Zink extra einzunehmen um Deinen Körper zu unterstützen.

Sobald ich die ersten Anzeichen einer Erkältung habe, steht Zink auf dem Plan.

Zink Komplex aus Buchweizen mit Mangan und Kupfer*

10. Vitamin D

Nur so viel: 60% sind unterversorgt!

Dem wichtigen und total unterschätzen Thema Vitamin D habe ich bereits einen längeren Artikel gewidmet: Vitamin D – Erstaunliche Fakten! |
Podcast ist es die Folge 5.

11. Frische Luft

Das ist wohl der einfachste Tipp. Geh an die frische Luft. Erledige mehr Wege zu Fuß oder mit dem Rad. Geh in der Mittagspause eine Runde um den Block. Geh im Tierheim ehrenamtlich mit Hunden Gassi.

Dir wird etwas einfallen!

12. Kalt duschen

Mir läuft es schon kalt über den Rücken, wenn ich das schreibe. Wir sind ja unter uns: ich bekomme das nicht hin. oO

Doch wenn Du zu den Harten gehörst Dusche für 30 Sekunden kalt, gern auch im Wechsel.

Ganz nebenbei regst Du so auch noch den Stoffwechsel an. 🙂

13. Vitamin C

Wie immer gilt, im Idealfall nimmst Du es ausreichend mit der Nahrung auf. Doch ein ganzheitliches Supplement kann unterstützen, wenn Du Unterstützung brauchst.

Ganzheitlich bedeutet in dem Fall, dass die ganze Frucht verarbeitet ist und nicht nur das Vitamin extrahiert wurde. Die Bioverfügbarkeit (Verwertung) ist so viel besser.

Acerola Pulver mit 100% natürlichem Vitamin C*

14. Positive Gedanken

Stress stresst. Es zieht nicht nur Deine Stimmung in den Keller, sondern geht auch Deinem Immunsystem an die Substanz. Also kümmere Dich um Deine Gedanken.

  • Meditiere.
  • Schei… auf die Nachrichten und schau stattdessen Katzenvideos oder eine Komödie.
  • Schnapp die gute Freunde mach einen Spieleabend.
  • Visualisiere in Gedanken etwas Schönes für Dich. Ich nehme gern den nächsten Zieleinlauf. 😉

15. Schlafen

Wenig aufregender Tipp. Doch schlafen ist so wichtig und elementar für Deinen Körper. In der Ruhe hat er Zeit zu regenerieren und aufzuräumen.

Facebook früher schließen. Die nächste Folge der Serie morgen schauen und stattdessen das bunte Land der Träume besuchen.

16. Wasser – Elixier des Lebens

Nach 10 Tagen Trainingslager musste ich lernen, dass auch Sportler mit ordentlich Trainingsumfang die Wasseraufnahme vernachlässigen und total unterschätzen.

Schämt euch Zimmer 6206!

Unser Körper besteht zu rund 60% aus Wasser und dementsprechend wichtig ist es um reibungslos zu funktionieren.

Ich rede hier wirklich von reinem, stillen Wasser. Keine Kohlensäure, keine Aromen.

Wenn Du bei dem Gedanken das Gesicht verziehst. Werte Dein Wasser auf:

  • Zitrone
  • frische Früchte
  • Gurke
  • Ingwer
  • Minze

Schmeckt richtig gut und so trinkst Du auch gleich noch mehr.


MyFairTrade.com

Affiliate Link*


Wenn ich Dich bei etwas unterstützen darf, melde Dich gern bei mir!

Telefonisch unter 0177 6032119, per E-Mail termin@heikehoerl.de oder buche direkt einen Kennenlerntermin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.